Wollten Sie schon immer Ihr Stoffwechselalter wissen?


Wussten Sie eigentlich, dass sich Ihr Stoffwechsel ab dem 25. Lebensjahr verlangsamt? Man geht davon aus, dass pro Jahrzehnt der Körper bis zu dreieinhalb Kilogramm Muskelmasse abbaut. Das heißt, mit jedem Lebensjahr verlieren Sie Muskelmasse und das wiederum verlangsamt Ihren Stoffwechsel.

Aber was ist das eigentlich - Stoffwechselalter?

Dazu müssen wir einmal Ihren persönlichen Grundumsatz errechnen! Der Grundumsatz, auch basale Stoffwechselrate genannt, ist diejenige Energiemenge, die der Körper pro Tag bei völliger Ruhe, bei einer Umgebungstemperatur von 28°C und mit leerem Magen zur Aufrechterhaltung seiner Stoffwechsel-Funktionen benötigt.

Der Grundumsatz lässt sich auf der Grundlage von Gewicht, Körpergröße, Alter und Geschlecht abschätzen und wird in der Einheit „Kilokalorie“ angegeben.

Etwa die Hälfte des Grundumsatzes verbrauchen: Leber 26% und Skelettmuskulatur 26%, die andere Hälfte teilen sich Gehirn 18%, Herz 9%, Nieren 7% und die anderen Organe 14%. Die Skelettmuskulatur verbraucht selbst im Ruhezustand, also ohne das irgendwelche Muskeln aktiv bewegt werden, die meiste Energie. Das Fettgewebe hingegen verbraucht im Ruhezustand so gut wie keine Energie. Genau diesen Zusammenhang können Sie sich zunutze mache, um Ihre Fettpolster loszuwerden.

Das heißt, je mehr gute Muskeln Sie haben umso jünger sind Sie. Die Bezeichnung dafür ist  “Stoffwechselalter” und sollte idealer Weise weit niedriger sein, als die Anzahl Ihrer Lebensjahre. Bedenklich ist demnach ein Stoffwechselalter von 40 bei einem Lebensalter von 26. Doch genau das kann man zum Glück ändern.

Wer also erfolgreich abnehmen möchte, ohne danach wieder zuzunehmen, sollte daher unbedingt darauf achten, zumindest so viele Kalorien zu sich zu nehmen, dass der Grundumsatz gedeckt ist, damit der Stoffwechsel nicht in den Hungerstoffwechsel umschaltet! Wenn das geschieht, droht nicht nur der rapide Muskelabbau (Selbst-Kannibalismus), sondern auch der berüchtigte Jojo-Effekt! Man kann natürlich locker mehrere Kilo pro Woche abnehmen, nur ist diese Gewichtsreduktion in der Hautsache auf einen Verlust von Wasser und Muskelmasse zurückzuführen. Die Fettreserven bleiben dadurch weitgehend unangetastet, weil die Fettpolster praktisch keine Energie verbrauchen und für absolute Notzeiten geschützt werden. Man sollte daher den Grundumsatz nicht unterschreiten, da dies einhergeht mit dem Abbau der Muskelmasse. Und mit dem Abbau der Muskulatur sinkt aber die Fähigkeit des Körpers, Fett zu verbrennen. Denn nur die Skelettmuskulatur ist in der Lage, massenweise Fett zu verbrennen. Stellt sich im Körper der Hungerstoffwechsel ein, wird der berüchtigte Jojo-Effekt aktiviert. Diese sorgt dann dafür, dass Sie nach einer Diät sehr viel schneller zunehmen als zuvor und Sie wenige Wochen nach einer Diät oft mehr Kilos auf die Waage bringen als vor der Diät. Der Körper versucht auf diese Weise, für künftige Notzeiten besser gewappnet zu sein. Sollten Sie also erfolgreich abnehmen wollen, ohne den Muskulaturabbau zu riskieren und dem Jojo-Effekt zu entgehen, müssen Sie darauf achten, den Grundumsatz niemals zu unterschreiten.

Deshalb ist es gut zu wissen, was Ihr Grundumsatz ist!

Lassen Sie uns Ihr Stoffwechselalter ermitteln und wie Sie Ihre Fettverbrennung ankurbeln können!

Wir schauen uns den Ist-Zustand von Gewicht, Körperfettanteil, Wasseranteil, Muskelmasse, Körperbauwert, Knochenmasse und Viszeralfett an, das ausschlaggebend für den Grundumsatz ist und Ihr Stoffwechselalter ergibt.

Und ganz ehrlich, wer will nicht jünger sein als die Anzahl seiner Lebensjahre!

Buchen Sie sich daher Ihren Termin und wir schauen wie alt Sie wirklich sind!