Jun 12

Lippenbekenntnis


Heute dreht sich alles um „Lippenbekenntnisse“!
Schöne Lippen gehören zu den Anziehungspunkten des Gesichts: Eindrucksvoll, unübersehbar und immer in Bewegung. Tag für Tag bewegen wir sie fast 15.000 Mal. Das hinterlässt Spuren.

Doch der Mund steht nicht nur beim Sprechen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Auf den Lippen begegnen sich zarte Küsse und geflüsterte Liebeserklärungen. Sie zu berühren bedeutet Nähe, Zärtlichkeit und Zuneigung.

Als Symbol der Sinnlichkeit werden die Lippen gerne betont und hervorgehoben: Jedenfalls dann, wenn sie weich und gepflegt sind.

Vor allem Frauen sind stets bedacht, ihre Lippen bei jeder Gelegenheit ins rechte Licht zu rücken und den sinnlichen Mund durch die richtige Farbe und den entsprechenden Glanz angemessen in Szene zu setzen. Doch selbst der Einsatz von Lippenstift & Co. trifft auf seine Grenzen – nämlich dann, wenn die Lippen „krank“ sind.
Intensive Pflege ist also ein absolutes Muss, um die Lippen nicht nur schön, sondern auch gesund zu halten. Diese sollte Wirkstoffen wie Murumurubutter, Sheabutter, Buriti-Öl, Kukuinussbutter, Goji–Extrakt, Coenzym Q10 Schilsandrafrucht und Maxi Lip enthalten, dann dürfen Sie sich über einen zauberhaften Kussmund freuen. 

makeup-bild 02bAuch die Texturen von Lippenstiften sollten daher Vitamine A, E und C sowie Bienenwachs enthalten. Vitamin A gilt als „Bodyguard“ gegen Trockenheit und spröde Lippen und ist ein Pro-Aging-Komplex, während sich Vitamin E und C als Radikalfänger auszeichnen und in Kombination als perfektes „Schutzschild“ gegen Einflüsse durch Luftverschmutzung wirken.

Lipliner dienen dazu Lippenkorrekturen vorzunehmen, für den perfekt geschminkten Mund. Sie sollten semipermanent sein und haften daher sehr gut! Inhaltsstoffe wie Aloe Vera und indische Mürre stimmulieren wichtige Zellfunktionen in der Haut und plustert die Lippen auf. Koffein wirkt als Pro-Aging-Komponente.

Lipgloss lässt Lippen voller und ebenmäßiger erscheinen, gleicht optisch die Struktur der Lippen aus und diese wirken dadurch glatter und feiner.

Wie schminkt man aber nun Lippen richtig, sodass der Lippenstift längst möglich hält!

makeup-bild 02aHier die einzelnen Schritte:

  • Die Lippen müssen trocken sein
  • Mit LIP BASE (oder hellem Concealer) die Lippen grundieren
  • Concealer mit Fingerbeere oder Pinsel einarbeiten, um Über- oder Unterproportionen auszugleichen und farblich die Lippe dem Hautteint anzugleichen
  • Mit Puder fixieren
  • Mit Lipliner Kontur ziehen – beginnend am Lippenherz, dann Lippensteg und zuletzt bei geöffneten Mund aus den Mundwinkeln heraus zum Lippensteg und zum Lippenherz
  • Lippenstift mit Pinsel auftragen
  • Mit Kleenex abpressen
  • Dann eine Lage einer Kleenex über die Lippen legen und eine Schicht Puder auftragen. Danach noch einen Hauch Lippenstift mit dem Pinsel auflegen.

So, jetzt können Sie loslegen!

Die Farbpaletten erstrecken sich in kühlen, warmen und neutralen Farbtönen, sowie mit Perlenanteilen. Je nach Farbtyp und Lippenform – schmale Lippen helle Farbtöne auch mit Glanzpartikel, große Lippen eher dunkle Farbtöne - setzen Sie die entsprechenden Farben ein.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, welcher Farbton für Sie der geeignetste ist und wie Sie die entsprechende Lippenkorrektur vornehmen sollen – ich berate Sie gerne!